RUANDA & UGANDA

Auf den Spuren der sanften Riesen 

Schätzungsweise gibt es heute nur noch ca. 1000 Berggorillas. Diese sind in den Ausläufern von Ur- und Regenwäldern der Virunga Berge - dem Bergmassiv, welches zwischen Ruanda, Uganda und Kongo verläuft - sowie im Bwindi Nationalpark zu finden. Begleiten Sie uns bei einem spannenden und abwechslungsreichen Gorillatracking zu unvergesslichen Begegnungen mit den sanften Riesen. Neben den Berggorillas sind in den faszinierenden Ländern Uganda und Ruanda aber auch Schimpansen und andere Primaten beheimatet. Bereisen Sie die beiden Länder und besuchen Sie den berühmten Murchison Falls Nationalpark, wo der Nil auf eine Breite von 7 Metern zusammengedrückt wird und ein spektakulärer Wasserfall entsteht.

Für Ruanda & Uganda Safaris arbeiten wir hauptsächlich mit dem ausgesprochenen Afrika Kenner Abendsonne Afrika GmbH und Diamir Reisen. Aber selbstverständlich bieten auch weitere unserer Partner eindrückliche Reisen nach Ruanda & Uganda an. Unsere weiteren Partner finden Sie hier.

Ruanda & Uganda Highlights

Der 1978 km² große Queen Elizabeth Nationalpark  liegt ganz im Westen Ugandas. Mit seinen vielfältigen Landschaftsformen und einigen sehr sehenswerten Natur-Highlights ist er ein beliebter Nationalpark. Ursprünglich lebten schätzungsweise 4000 Elefanten im Queen Elizabeth, deren Zahl in den 80er Jahren auf nur knapp 200 Einzeltiere sank. Heute hat sich die Tierwelt wieder deutlich erholt und regeneriert und es werden 3000 Elefanten geschätztGroße Raubtiere wie Baumlöwen und Leoparden sind selten geworden, haben aber gesicherte Bestände.

Der 331 km² große Bwindi Impenetrable Nationalpark in Südwest-Uganda am Rand des Zentralafrikanischen Grabens gehört seit 1994 zum UNESCO-Welterbe. Dieser geschützte Lebensraum ist Heimat für eine große Population von Berggorillas, die fast die Hälfte der Weltpopulation ausmachen. Von allen Uganda Safaris ist das Berggorilla Tracking im Bwindi neben dem im Mgahinga Nationalpark einer der eindrucksvollsten. Hier leben 14 Gorilla-Familien, die Safari-Touristen mit einem speziellen Permit besuchen können.

Kosten eines Gorilla-Tracking-Permits: ca US-$ 600 pro Person (je nach Saison)

Im äußersten Südwesten Ugandas im Grenzgebiet zu Ruanda und zur DR Kongo liegt der nur 33,7 km² große Mgahinga Gorilla Nationalpark. Seit 1991 finden hier an den Hängen der Virunga-Vulkane zahlreiche Berggorillas einen geschützten und sicheren Lebensraum. Der Mgahinga Gorilla Nationalpark und der angrenzende Parc National des Volcans im Kongo bilden eine ökologische Einheit von ca. 420 km² Größe und beherbergen mehr als die Hälfte des Weltbestandes von Berggorillas. Der Park ist ganzjährig erreichbar; in der Regenzeit nur mit Geländefahrzeugen.

Der Murchison-Falls Nationalpark ist der größte und älteste Nationalpark Ugandas - mit einer Fläche von 3840 km. 1952 wurde der Park geschaffen, um die tierreiche Savannenlandschaft an den Murchison-Fällen des Viktoria-Nils zu schützen.

Während einer Bootstour zum Fuße der Murchison Falls können Safaritouristen Nilpferde, Krokodile und vielfältige Wasservögel am Flussufer beobachten. Der kleinere, nördliche Teil beherbergt einen höheren Tierbestand und ist geeignet für erlebnisreiche Game Drives, bei denen man Rothschildgiraffen, Löwen, Elefanten und auch Leoparden beobachten kann.

Die majestätischen Virungaberge im Vulkanhochland Ruandas sind die Heimat der letzten Berggorillas im Grenzgebiet zwischen der DR Kongo, Uganda und Ruanda. Dank des unerschöpflichen Einsatzes von Dian Fossey gibt es sie heutzutage überhaupt noch. Im nebligen Bergregenwald ist die Begegnung mit den imposanten Berggorillas so nah und einfach großartig, dass Sie sich vielleicht für einen Moment fragen, ob das alles gerade wirklich passiert. Von erfahrenen Wildhütern geführt, bewegen Sie sich leise durch den dichten Wald, bis plötzlich nur wenige Meter von Ihnen entfernt eine Gorillafamilie im Dickicht auftaucht!

Der Kibale Forest Nationalpark wurde 1993 in Westuganda in der Nähe von Fort Portal gegründet und bietet Besuchern eine herrliche Kombination aus dichtem Bergnebelwald und Schimpansen. Das Gebiet ist sehr abwechlsungsreich und so erleben Safari-Touristen noch weitere typisch zentralafrikanische, etwa trockenere Landschaftsformen.

Der Kibale Forest Nationalpark besitzt eine der höchsten Primatendichten weltweit. Darüber hinaus beherbergt der Park über 300 Vogelarten und 140 verschiedene Schmetterlingsarten. Mit etwas Glück können die Besucher die großen Herden von Waldelefanten aufspüren, die sich jedoch meistens versteckt halten.

Primatenbeobachtung

Beste Reisezeit für Ruanda & Uganda

Als beste Reisezeit für Uganda gelten die trockenen Monate Juni bis August sowie Dezember bis Februar, vor allem für Wildtierbesichtigungen in allen Nationalparks. Allerdings haben auch alle anderen Saisonzeiten ihre Reisevorteile. Welche Reisezeit für wen und für welche Urlaubsaktivitäten am besten geeignet ist, präsentieren wir Ihnen hier.

Link zu www.beste-Reisezeit.de für Ruanda und hier zu Uganda

Was bietet Ihnen Ruanda &Uganda?

Aufgrund der Schönheit, der Vielfalt an Formen und Farben, der Fülle an Pflanzen, der Vögel und Insekten, der Reptilien und des Großwildes sowie aufgrund seiner unendlichen Weite ist Uganda fürwahr die Perle Afrikas! So schrieb es einst Sir Winston Churchill. Er leitete den ersten Safari-Tourismus nach Afrika ein - heute kehren die Touristen wieder in das einzigartige Land zurück.

Uganda sowie Ruanda sind die Heimat von mehr als 50 großen Säugetierarten und über 1.000 Vogelarten - mehr als irgendwo sonst in Afrika! Es gibt hier allein 18 Primatenarten - vom winzigen "Buschbaby" bis zum nächsten Verwandten des Menschen, dem Schimpansen. Doch es gibt kaum etwas Aufregenderes als mitten im Herzen Afrikas durch den dichten Wald zu wandern und plötzlich einem Berggorilla in Uganda oder Ruanda gegenüberzustehen!

Uganda & Ruanda Exklusiv, auf den Spuren der Gorillas ...das einmalige Erlebnis... Private Safari von Abendsonne Afrika

Auf den Spuren der Gorillas ...das einmalige Erlebnis...

12 Tage private Safari und viele optionale Verlängerungsmöglichkeiten zu den letzten Berggorillas, Schimpansen und anderen Tieren nach Uganda und Ruanda 

Reiseverlauf: Entebbe - Murchison Falls Nationalpark - Kibale Forest Nationalpark(Schimpansentracking)- Queen Elizabeth Nationalpark - Bwindi Impenetrable Forest Nationalpark (Gorillatracking) - Lake Mburo Nationalpark - EntebbeVerlängerungsmöglichkeiten: Kidepo Valley Nationalpark / Semliki Wildschutzgebiet / Bulago Island / Ngamba Island / Lake Victoria und die Quelle des Nils / Volcanoes Nationalpark / Nyungwe Forest Nationalpark / Kivu See

Höhepunkte dieser Uganda-Reise
► Unvergessliche Beobachtungen der Berggorillas und Schimpansen (inkl. Permit)
► Abwechslungsreicher Reiseverlauf mit vielen Aktivitäten (Pirschfahrten, Wanderungen und Bootsfahrten) und Verlängerungsmöglichkeiten
► Individuell gestaltbarer Reise- und Tagesablauf mit vielen Verlängerungsmöglichkeiten und Tipps von Ihrem persönlichen Guide
► Tierbeobachtungen in den Nationalparks (Murchison Falls, Queen Elizabeth und Lake Mburo)

Gorillas im Nebel ,Gorilla Tracking, Zeltsafari u.a. in Uganda, 19-tägige Kleingruppenreise von Abendsonne Afrika

19 Tage deutschsprachig geführte Uganda Kleingruppenreise zu Berggorillas, Schimpansen und anderen Tieren. 

Höhepunkte dieser Uganda-Reise

4-11 Teilnehmer
► Ausgiebige deutschsprachige Reise zum intensiven Kennenlernen Ugandas
► Unvergessliche Begegnungen mit Schimpansen und Berggorillas
► Authentische Begegnungen mit der lokalen Bevölkerung

Uganda, "die Perle Afrikas" (Winston Churchill), liegt im Gebiet der großen afrikanischen Seen. Palmenstrände am Viktoria See, weite Savannen zur Tierbeobachtung, Vulkane und Bergseen, Regen-, Ur- und Bambuswälder erwarten Sie in der Heimat der seltenen Berggorillas und Schimpansen. Zu Fuß und per Boot begeben Sie sich auf spannende Safaris zu hautnahen Primaten-, Wildtier- und Vogelbeobachtungen. Bei dieser Reise ist die Mithilfe der Gäste beim Campauf- und -abbau sowie bei Küchenarbeiten, wie z.B. dem Abwasch notwendig.

Berggorillas im Volcanoes-Nationalpark, 4 Tage, ab 2 Teilnehmer

Höhepunkte

  • Unvergessliche Begegnung mit Ruandas letzten Berggorillas
  • Optionale Ausflüge im Volcanoes-Nationalpark
Die majestätischen Virungaberge im Vulkanhochland Ruandas sind die Heimat der letzten Berggorillas im Grenzgebiet zwischen der DR Kongo, Uganda und Ruanda. Dank des unerschöpflichen Einsatzes von Dian Fossey gibt es sie heutzutage überhaupt noch. Im nebligen Bergregenwald ist die Begegnung mit den imposanten Berggorillas so nah und einfach großartig, dass Sie sich vielleicht für einen Moment fragen, ob das alles gerade wirklich passiert. Von erfahrenen Wildhütern geführt, bewegen Sie sich leise durch den dichten Wald, bis plötzlich nur wenige Meter von Ihnen entfernt eine Gorillafamilie im Dickicht auftaucht! Außerdem haben Sie einen Tag Zeit für andere Ausflüge wie z.B. eine Wanderung zu den Goldmeerkatzen oder zu Dian Fosseys Grab. Dieser Baustein eignet sich sehr gut als Vorprogramm für unsere Reisen in Tansania, Uganda oder Kenia.

Berggorillas, Serengeti und Mafia Island. Komfortsafari durch drei Länder Ostafrikas und Robinson-Crusoe-Insel. Von Diamir Reisen.

Die letzten Silberrücken der Erde aufspüren, auf Safari im berühmtesten Nationalpark der Welt, zu Füßen des Mount Meru wandern und die Unterwasserwelt des Indischen Ozeans erkunden - diese Reise macht's möglich.

16 Tage, 4-7 Teilnehmer

Höhepunkte

  • Gorilla-Tracking im Bwindi-Nationalpark
  • Wandersafari im Arusha-Nationalpark
  • Große Migration und Raubkatzen in der Serengeti
  • Trauminsel Mafia Island: schnorcheln und tauchen
  • Serengeti Camp direkt im Nationalpark
  • Übernachtung in komfortablen Lodges und Camps

Das Besondere dieser Reise 

  • Die "Big Six": Berggorillas in Uganda kombiniert mit den "Big Five" auf Safari in Tansania

Gorillas hautnah

Ein erster Höhepunkt der Reise erwartet Sie in Uganda: die Begegnung mit den imposanten Berggorillas, ganz nah und einfach großartig.

Safari in Tansanias schönsten Parks

Die Tage auf Safari stehen ganz im Zeichen der afrikanischen Tierwelt, wie man sie sich vorstellt: durch die Savanne wandernde Elefanten, Giraffen, Zebras, Gnus, Antilopen, stets gefolgt von Raubkatzen, die wachsam ihren Blick schweifen lassen. In der Serengeti ziehen Millionen Gnus und Zebras im ewigen Kreislauf durch die Savanne. Ihr Safari Camp befindet sich in idealer Lage ganz nahe der großen Migration. Im Ngorongoro-Krater konzentriert sich eine große Zahl an Wildtieren auf kleinem Raum, im Manyara-See stolzieren rosa Flamingos durch das mineralhaltige Wasser, im Tarangire-Nationalpark ziehen Elefanten zwischen monumentalen Baobab-Bäumen zum Fluss. Abends warten komfortable, naturnahe Lodges und Camps auf Sie. Genießen Sie das gediegene Ambiente und lauschen Sie abends mit einem Gin Tonic in der Hand den Klängen der afrikanischen Wildnis.

Entspannung auf der Insel Mafia

Einen wohltuenden Ausklang verspricht das Inselparadies Mafia Island im Indischen Ozean. Umgeben von tropischer Vegetation und dem Flair einer einsamen Insel sind hier Robinson-Crusoe-Feeling und Entspannung garantiert!

.

Dies ist nur ein kleine Auswahl an Reisen. Bei den entsprechenden Anbieter finden Sie viele andere tolle und eindrückliche Reisen. Wir stellen Ihnen gerne auch Ihre individuelle Traumreise zusammen. Kontaktieren Sie uns.

Empfehlungen

Detaillierte Informationen, Wissenswertes sowie Reisehinweise zu Ruanda & Uganda finden Sie auf der offiziellen Seite von Ruanda Tourismus und Uganda Tourismus sowie auf dem Portal unseres Partners Diamir Reisen